Urlaub mit der
Familie

Folgt uns auf Instagram

Jetzt sind Kinder und Jugendliche dran: Mit dem Zukunftspaket für Bewegung, Kultur und Gesundheit könnt ihr eigene Ideen umsetzen, Projektmittel beantragen und aktiv euer Umfeld mitgestalten. Kommunen und Träger sind eingeladen, mitzumachen und junge Menschen zu unterstützen. 

Das Zukunftspaket für Bewegung, Kultur und Gesundheit soll u.a. mit und für Kinder und junge Menschen bis zum vollendeten 26. Lebensjahr niedrigschwellige Zugänge zu Bewegung und kultureller Bildung schaffen und ihre Gesundheit ganzheitlich fördern. Das kann im Jahr 2023 über verschiedene Formate umgesetzt werden.

Die Antragsstellung ist ab heute, den 01. Februar 2023 möglich und endet am 01. Oktober 2023. 

Die Antragstellung erfolgt ausschließlich online: über das Web-Portal ProDaBa. 
Mehr Informationen finden Sie dazu hier: https://www.das-zukunftspaket.de/linkinbio

Bildnachweis "Andi Weiland / DKJS"

Jetzt sind Kinder und Jugendliche dran: Mit dem Zukunftspaket für Bewegung, Kultur und Gesundheit könnt ihr eigene Ideen umsetzen, Projektmittel beantragen und aktiv euer Umfeld mitgestalten. Kommunen und Träger sind eingeladen, mitzumachen und junge Menschen zu unterstützen.

Das Zukunftspaket für Bewegung, Kultur und Gesundheit soll u.a. mit und für Kinder und junge Menschen bis zum vollendeten 26. Lebensjahr niedrigschwellige Zugänge zu Bewegung und kultureller Bildung schaffen und ihre Gesundheit ganzheitlich fördern. Das kann im Jahr 2023 über verschiedene Formate umgesetzt werden.

Die Antragsstellung ist ab heute, den 01. Februar 2023 möglich und endet am 01. Oktober 2023.

Die Antragstellung erfolgt ausschließlich online: über das Web-Portal ProDaBa.
Mehr Informationen finden Sie dazu hier: https://www.das-zukunftspaket.de/linkinbio

Bildnachweis "Andi Weiland / DKJS"

Wir wünschen allen Familien ein schönes und erholsames Wochenende.

In über 80 Familienferienstätten erwartet Sie das ganze Jahr über ein abwechslungsreiches freizeitpädagogisches Programm. 

Eine Auswahl an Familienfreizeiten finden Sie unter folgendem Link:
https://www.urlaub-mit-der-familie.de/angebote-und-veranstaltungen

Wir wünschen allen Familien ein schönes und erholsames Wochenende.

In über 80 Familienferienstätten erwartet Sie das ganze Jahr über ein abwechslungsreiches freizeitpädagogisches Programm.

Eine Auswahl an Familienfreizeiten finden Sie unter folgendem Link:
https://www.urlaub-mit-der-familie.de/angebote-und-veranstaltungen

"Lernen für Menschen, Planeten, Wohlstand und Frieden" – im Einklang mit den 5 Kernbotschaften der Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung rief die Generalversammlung der Vereinten Nationen im Jahr 2018 den 24. Januar als internationalen Tag der Bildung aus. Mit der Einführung dieses Gedenktages wollen die Vereinten Nationen auf die Schlüsselrolle der Bildung für die Verwirklichung von inklusiven, chancengerechten und nachhaltigen Gesellschaften hinzuweisen.

Die Chancengerechtigkeit der Bildungssysteme muss weltweit verbessert werden. Das fordert die UNESCO anlässlich des erstmals ausgerichteten Welttags der Bildung am 24. Januar. 262 Millionen Kinder und Jugendliche haben noch immer keinen Zugang zur Schule. 617 Millionen können nicht lesen und rechnen. Auch in Deutschland gibt es Verbesserungsbedarf: Chancenungleichheiten sowie Gewinnung und Qualifikation von Bildungspersonal sind zwei der zentralen Herausforderungen.

Bildung bedeutet für die meisten, zur Schule zu gehen und Unterricht in verschiedenen Fächern zu erhalten. Für sehr viele Kinder bedeutet Bildung aber vor Allem eine Chance. Eine Chance auf Freiheit von Gewalt und Kinderarbeit und Unabhängigkeit durch Förderung der individuellen Stärken. Für Gesellschaften rund um die Welt ist Bildung zudem der Grundstock für Fortschritt. Nur wenn Kinder die Möglichkeit haben zu lernen und ihre Fähigkeiten zu entdecken, können Gesellschaften wachsen.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung e.V. will Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten auf spielerische Art und Weise und in einer familien-freundlichen Atmosphäre zu stärken. 

Wir informieren Sie gerne über unsere Angebote im Rahmen der Ferien- und Freizeitbildung:
https://bag-familienerholung.de/programm/

"Lernen für Menschen, Planeten, Wohlstand und Frieden" – im Einklang mit den 5 Kernbotschaften der Agenda 2030 für Nachhaltige Entwicklung rief die Generalversammlung der Vereinten Nationen im Jahr 2018 den 24. Januar als internationalen Tag der Bildung aus. Mit der Einführung dieses Gedenktages wollen die Vereinten Nationen auf die Schlüsselrolle der Bildung für die Verwirklichung von inklusiven, chancengerechten und nachhaltigen Gesellschaften hinzuweisen.

Die Chancengerechtigkeit der Bildungssysteme muss weltweit verbessert werden. Das fordert die UNESCO anlässlich des erstmals ausgerichteten Welttags der Bildung am 24. Januar. 262 Millionen Kinder und Jugendliche haben noch immer keinen Zugang zur Schule. 617 Millionen können nicht lesen und rechnen. Auch in Deutschland gibt es Verbesserungsbedarf: Chancenungleichheiten sowie Gewinnung und Qualifikation von Bildungspersonal sind zwei der zentralen Herausforderungen.

Bildung bedeutet für die meisten, zur Schule zu gehen und Unterricht in verschiedenen Fächern zu erhalten. Für sehr viele Kinder bedeutet Bildung aber vor Allem eine Chance. Eine Chance auf Freiheit von Gewalt und Kinderarbeit und Unabhängigkeit durch Förderung der individuellen Stärken. Für Gesellschaften rund um die Welt ist Bildung zudem der Grundstock für Fortschritt. Nur wenn Kinder die Möglichkeit haben zu lernen und ihre Fähigkeiten zu entdecken, können Gesellschaften wachsen.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung e.V. will Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben, ihr Wissen und ihre Fähigkeiten auf spielerische Art und Weise und in einer familien-freundlichen Atmosphäre zu stärken.

Wir informieren Sie gerne über unsere Angebote im Rahmen der Ferien- und Freizeitbildung:
https://bag-familienerholung.de/programm/

Die pandemiebedingten Schließungen der Schulen und Betreuungseinrichtungen waren für alle Familien ein gravierender Einschnitt. Von den negativen Folgen besonders betroffen sind Familien, die auch schon vor der Pandemie belastet waren.

Das Landesprogramm „STÄRKER nach Corona“ setzt auf gezielte Angebote für Familien, die in ihrem Alltag besonders viel leisten müssen, wie zum Beispiel Familien mit Kindern, die eine Behinderung haben, in denen ein Elternteil verstorben ist oder in denen ein Familienmitglied eine psychische Erkrankung hat.

Themen und Termine der Freizeiten werden in den kommenden Wochen auf der Webseite des Kommunalverbands für Jugend und Soziales sowie auf den Seiten der teilnehmenden Einrichtungen bekannt gegeben. Die Anmeldungen erfolgen direkt über die ausrichtende Einrichtung.

Mehr Informationen erhalten Sie hier: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/land-finanziert-bildungsfreizeiten-fuer-besonders-belastete-familien

Die pandemiebedingten Schließungen der Schulen und Betreuungseinrichtungen waren für alle Familien ein gravierender Einschnitt. Von den negativen Folgen besonders betroffen sind Familien, die auch schon vor der Pandemie belastet waren.

Das Landesprogramm „STÄRKER nach Corona“ setzt auf gezielte Angebote für Familien, die in ihrem Alltag besonders viel leisten müssen, wie zum Beispiel Familien mit Kindern, die eine Behinderung haben, in denen ein Elternteil verstorben ist oder in denen ein Familienmitglied eine psychische Erkrankung hat.

Themen und Termine der Freizeiten werden in den kommenden Wochen auf der Webseite des Kommunalverbands für Jugend und Soziales sowie auf den Seiten der teilnehmenden Einrichtungen bekannt gegeben. Die Anmeldungen erfolgen direkt über die ausrichtende Einrichtung.

Mehr Informationen erhalten Sie hier: https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/land-finanziert-bildungsfreizeiten-fuer-besonders-belastete-familien

Das Team des Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung e.V. wünscht Ihnen ein frohes neues Jahr 2023!
Für das neue Jahr wünschen wir Ihnen und Ihren Familien alles Gute und viel Gesundheit.

Wenn Sie Fragen oder weitere Informationen benötigen treten Sie gerne mit uns in Kontakt:

Telefon: 0221 / 29 24 13 – 14
E-Mail: info@bag-familienerholung.de

Ihr Team des Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung e.V.

Das Team des Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung e.V. wünscht Ihnen ein frohes neues Jahr 2023!
Für das neue Jahr wünschen wir Ihnen und Ihren Familien alles Gute und viel Gesundheit.

Wenn Sie Fragen oder weitere Informationen benötigen treten Sie gerne mit uns in Kontakt:

Telefon: 0221 / 29 24 13 – 14
E-Mail: info@bag-familienerholung.de

Ihr Team des Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung e.V.

🎄🎄

Wir wünschen einen schönen 4. Advent!

🎄🎄

Wir wünschen einen schönen 4. Advent!

Wir wünschen einen wunderbaren 3. Advent. 🎄🎄🎄

Wir wünschen einen wunderbaren 3. Advent. 🎄🎄🎄

Heute fand, durch den BAG FE e.V. organisiert, der digitale Workshop "Kinderschutz und Prävention" von 10.00 - 15.00 Uhr statt.

Inhaltliche Schwerpunkte der Veranstaltung waren die Vorstellung der Elemente eines Kinderschutzkonzeptes durch Frau Pia-Christina Böhm (Kindernothilfe e.V.). Der zweite Teil bestand aus dem Vortrag zum aktuellen Stand zum Auf- und Ausbau der Frühen Hilfen in Deutschland durch die Referent:innen Herr Jörg Backes (NZFH, BZgA) und Frau Sandra Domagalla (NZFH, BZgA) und dem Input zum Thema Sensibilisierung bei dem Verdacht auf Kindeswohlgefährdung durch Frau Christine Gerber (NZFH), DJI) und Frau Daniela Geyer (NZFH, DJI).

Wir bedanken uns an alle Teilnehmer:innen für den intensiven Austausch.

Ein großes Dankeschön gilt der Kindernothilfe, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) sowie dem nationalen Zentrum Frühe Hilfen für die gute Zusammenarbeit.

Heute fand, durch den BAG FE e.V. organisiert, der digitale Workshop "Kinderschutz und Prävention" von 10.00 – 15.00 Uhr statt.

Inhaltliche Schwerpunkte der Veranstaltung waren die Vorstellung der Elemente eines Kinderschutzkonzeptes durch Frau Pia-Christina Böhm (Kindernothilfe e.V.). Der zweite Teil bestand aus dem Vortrag zum aktuellen Stand zum Auf- und Ausbau der Frühen Hilfen in Deutschland durch die Referent:innen Herr Jörg Backes (NZFH, BZgA) und Frau Sandra Domagalla (NZFH, BZgA) und dem Input zum Thema Sensibilisierung bei dem Verdacht auf Kindeswohlgefährdung durch Frau Christine Gerber (NZFH), DJI) und Frau Daniela Geyer (NZFH, DJI).

Wir bedanken uns an alle Teilnehmer:innen für den intensiven Austausch.

Ein großes Dankeschön gilt der Kindernothilfe, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) sowie dem nationalen Zentrum Frühe Hilfen für die gute Zusammenarbeit.

Wir wünschen einen schönen zweiten Advent. 🎄

Wir wünschen einen schönen zweiten Advent. 🎄

Familienferienstätten im Fokus

News­letter

Unser Newsletter informiert Sie in regelmäßigen Abständen über aktuelle Angebote und Neuigkeiten aus den Familienferienstätten. Die Anmeldung ist kostenlos.

Aktueller Katalog

Aktuelle Broschüre Urlaub mit der Familie

Newsletter

Familienportal

Meistgestellte Fragen

Finden Sie die Antworten auf die meistgestellten Fragen rund um die Familienerholung.

Familienerholung von A bis Z

Alles auf einen Blick – alle Informationen zur Familienerholung.

Zuschüsse und Preise

Informationen zu möglichen Zuschüssen und Preisen in Familienferienstätten.

Bestellformular

Folgend können Sie unsere Veröffentlichungen (kostenfrei) bestellen. Zur Deckung der Portokosten senden Sie uns bitte einen adressierten und frankierten Rückumschlag zu. Nach der Bestellung erhalten Sie automatisch eine E-Mail.